Brückeneinbau als Meilenstein für das Grüne Band Radeberg

Nach langer Planungs- und Genehmigungsphase wurde am 07. März 2019 die Fußgängerbrücke über die Große Röder in Radeberg eingebaut. Die Stahlkonstruktion wurde als Fertigteil im Ganzen auf die Widerlager gehoben und verbindet zukünftig die Parkanlagen „Alte Druckerei“ und „Gelbke Hain“ sowie die Parkanlage „Maxim Gorki“. Der Brückeneinbau ist ein wesentlicher Meilenstein zur Umsetzung des Grünen Bandes Radeberg, welches sich entlang der Großen Röder von der Freifläche an der Pulsnitzer Straße bis hin zur Parkanlage am betreuten Wohnen durch das Stadtgebiet zieht.

Die Brücke schafft eine wichtige barrierefreie Verbindung der Parkanlagen entlang der Röder und ermöglicht die direkte Verknüpfung der Grünanlagen am Rande der Innenstadt.

Im Bauabschnitt „Alte Druckerei“ laufen derzeit noch die Landschaftsbauarbeiten. Neben zahlreichen Sitzmöglichkeiten wird unter anderem auch ein Hochbeet mit essbarer Bepflanzung angelegt.

Als weiterer wichtiger Bauabschnitt des Grünen Bandes wurde auf der gegenüberliegenden Straßenseite die Parkgestaltung an der August-Bebel-Straße begonnen. Hier soll die Röder erlebbarer gemacht werden und eine Liegefläche mit Gewässerzugang entstehen.
Beide Bauabschnitte werden voraussichtlich bis Mai fertig gestellt und zur Nutzung frei gegeben.